Verantwortung

Landschaft, Sonnenaufgang

Weltweit werden jährlich 4 Milliarden Tonnen Zement produziert und verbaut. Der Brennprozess bei 1450°C hat einen hohen CO2 Ausstoß zur Folge. So fallen jährlich mindestens 2 Milliarden Tonnen CO2 an. Darüber hinaus werden jährlich 1 Billion Liter Trinkwasser und 10 Milliarden Tonnen Kies, Sand und Schotter verbaut. Betonbruch wird zwar immer mehr auch in den Rohstoffkreislauf zurückgeführt, aber das Trinkwasser bleibt dauerhaft chemisch gebunden.

Ressourcen schonen

Landschaft

Die schlanke und funktionale Formensprache meiner Objekte steht wahrhaftig und sinnbildlich für den innovativen Betonbau. Die Verwendung von korrosionsbeständigen V4A Bewehrungseisen ermöglicht diese schlanke und Ressourcen schonende Bauweise.

Nachhaltigkeit

Planet Erde

Nachhaltigkeit ist immer auch eine Frage der Qualität. Um eine besonders hohe Qualität zu Gewährleisten arbeite ich im ökonomischen Maximalprinzip. Hierbei werden ausschließlich Materialien der höchsten Güte verwendet. So kann die herausragende Betoneigenschaft der Dauerhaftigkeit voll zum Tragen kommen.